foto1foto2foto3foto4foto5


Wandereldorado der Extraklasse

Die faszinierende Allgäuer Bergwelt war immer schon für ihren unvergleichlichen Abwechslungsreichtum berühmt.Bekannt sind die kühnen Steilgrasberge mit einer prachtvollen Blumenwelt. Wuchtige Felsburgen, darunter unverwechselbare Gesichter mit klangvollen Namen wie Hohes-Licht, Hochvogel, Großer Krottenkopf, Mädelegabel,Widderstein und Hoher Ifen üben auf den staunenden Bewunderer unwiderstehliche Reize aus. Aber auch bequeme Waldschöpfe und sanfte Grasdächer, malerische Alpkessel und romantische Hochtäler mit rauschenden Wildbächen und tosenden Wasserfällen beleben die alpine Szenerie. Die Eiszeitgletscher haben diese überaus mannigfaltige Berglandschaft, in der es an nichts mangelt, zu einem wesentlichen Teil mitgestaltet. Und zuletzt war auch der Landwirt über viele Generationen mittels harter Arbeit an dem heute so freundlichen Erscheinungsbild beteiligt.Alle Landschaftsformen scheinen hier behutsam aufeinander abgestimmt. Als wäre es bei der Erschaffung des Allgäus um einen bedeutenden Wettbewerb gegangen.Gewinner sind neben den leidenschaftlichen einheimischen Bergwanderern,die neugierigen Tagesgäste und die treuen Allgäu-Urlauber.Das vorgestellte Tourengebiet umfasst den Bereich der Allgäuer Alpen.

Begeisternde Höhenwege wie der berühmte Heilbronner Weg, erholsame Ausflüge zu idyllischen Bergseen und abenteuerlichen Klammen findet man im Angebot.Das vorgestellte Tourengebiet umfasst den Bereich der Allgäuer Alpen.Begeisternde Höhenwege wie der berühmte Heilbronner Weg, erholsame Ausflüge zu idyllischen Bergseen und abenteuerlichen Klammen findet man im Angebot. Von lockeren Tagestouren über anspruchsvolle und gelegentlich recht ausgedehnte Unternehmungen mit respektablen Höhenunterschieden auch unterhaltsame Klettersteig-Einlagen und leichte Felskraxeleien kommen vor bis hin zu mehrtägigen Weitwanderungen mit Übernachtung auf einladenden Alpenvereinshütten findet jeder seinen Neigungen entsprechend die treffende Route. Diese von Oberstdorf aus beschriebenen Wanderrouten gibt Ihnen eine Menge Tips, wie Sie beispielsweise lange Talmärsche mit dem Hüttenbus oder dem Stellwagen abkürzen können.Auch können alle hier beschriebene Touren zu einer Mehrtägigen Tour zusammengefasst werden,für einzelne Etappen sollte mindestens eine Hüttenübernachtung eingeplant werden.

Tip

Für alle PKW-Fahrer die eine mehrstündige Anfahrt ins Allgäu haben, empfehle ich eine erste Übernachtung in der "Otto-Schweglerhütte"
im Gunzesriedertal.
Von hier kann man am nächsten Morgen Oberstdorf ausgeschlafen im ca. 30 min mit dem PKW erreichen.

Mehr Infos über die jeweilige Hütte bekommen Sie wenn Sie auf die Hüttensymbole klicken.


Die Mindelheimerhütte-----Der Große Widderstein-----Zum Hohen-Licht

Der Heilbronner Weg-----Der Große Krottenkopf


Copyright © 2020 Willy Böhm Rights Reserved.   

Cookies erleichtern die Bereitstellung meiner Dienste. Mit der Nutzung meiner Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass ich Cookies verwenden.